IN PENZBERG // Bruno Jonas: Nur mal angenommen

Freitag, 23. November 2018, 19:00 Uhr

999.000002

ab EUR 28,30

inkl. Gebühren und MWSt.

Sie haben zwei Möglichkeiten:

Reservierter Sitzplatz in den Reihen 1 bis 20

Zur Sitzplatzreservierung (ab 28,80 EUR)


oder

Tickets mit freier Platzwahl in der Galerie:

Anzahl:  Freie Platzwahl (28,30 EUR)


IN PENZBERG // Bruno Jonas: Nur mal angenommen

Das Leben ist eine Annahme. Viele glauben, dass sie annehmen müssen, was ihnen geboten wird. Aber immer mehr Menschen können nicht mehr glauben, dass es so weiter gehen soll, wie bisher. Diese Annahme findet nicht nur in Österreich immer mehr Anhänger, sondern auch in anderen Ländern, in denen die Menschen es satt haben, von Politikern regiert zu werden, die zwar immer nur das Beste wollen, von dem sich immer mehr fragen, muss das wirklich sein? Die europäischen Werte? Brauchen wir die? Gibt‘s die überhaupt? Und wenn ja, was sind sie uns wert? Krieg ich sie in der Türkei günstiger? Was kostet uns die Ukraine? Was dürfen wir von Russland annehmen? Existiert ein Annahmestopp für die Zukunft? Viele nehmen an, dass Europa eine tolle Idee ist, der Euro noch lange halten wird, Griechenland irgendwann schuldenfrei sein wird und die CSU auf ewig in Bayern an der Macht bleibt. In der Politik sind Annahmen sehr beliebt. Die SPD nimmt an, dass sie eine Volkspartei bleiben wird, selbst wenn sie demnächst an der Fünf-Prozent-Klausel scheitern sollte, die Grünen sind überzeugt, dass sie die moralische Instanz im Lande sind und ihre Energiewende das Weltklima retten wird, selbst wenn diese mit dem Verkauf von CO2-Rechten finanziert wird; und über alle Parteigrenzen hinweg herrscht die Annahme, dass die AfD bald wieder von der Bildfläche verschwinden wird. Aber jetzt NUR MAL ANGENOMMEN, wenn nicht? Auch ich nehme an, was ich annehmen kann, vor allem Päckchen von DHL, aber nur, wenn ich daheim bin. Auf mich kann man sich verlassen, zumindest, was die Annahmen angeht.

Bitte beachten Sie den verfrühten Beginn (eine Stunde früher als sonst) 

BEGINN: 19 UHR – EINLASS: 18 UHR
STADTHALLE PENZBERG