Balkon Jazz Ballett: Virtuos vergeigt!

Samstag, 16. November 2024, 20:00 Uhr

Stockwerk Gröbenzell

ab EUR 29,50
inkl. Gebühren und MWSt.

  • zzgl. Versandkosten

Sie haben zwei Möglichkeiten:

Reservierter Sitzplatz in den Reihen 1 bis 4

für nur 4,90 Euro Top-Zuschlag:

Zur Sitzplatzreservierung

oder

Tickets mit freier Platzwahl ab Reihe 5:

Anzahl: Freie Platzwahl (29,50 EUR)

Mehr über diese Veranstaltung

Wenn Klassik, Jazz und Balkan-Folk sich vermählen: Mutig. Virtuos. Anders!

 

Balkon klingt nach lauen Sommerabenden, nach Open Air, nach Tanzen unterm Sternenzelt. Gern zu  Gypsy-Swing, dem europäischen Spross des Jazz, wo  ansonsten viel improvisiert und auch mal avantgardistisch Neues hervorbracht wird. Und schon ist man mitten im musikalischen Masterprojekt des neugegründeten Quintetts Balkon Jazz  Ballett, deren Repertoire all das virtuos zusammenbringt: Wurzeln in der Klassik, mit dem Jazz vermählt und durch die Balkan-Rhythmusschraube gedreht!

Wie das klingt? Nach einem zwiefachen „Rondo alla turca“ mit rhythmischen Verschiebungen und einer Melodie, die zwar nach Mozart, aber irgendwie doch anders klingt. Oder nach einer Etüde von Chopin, die mit einem bombastischen Intro startet und dann in einen flotten Gypsy-Swing mündet. Oder nach einem irre schnellen Gankino, dieser mitreißende, bulgarische Volkstanz im 11/16 Takt. Und es blitzen auf: eine Bach-Sonate ohne Flöte und Cembalo oder eine kühn arrangierte Händel-Arie aus der Oper Rinaldo.

Aber auch: Astor Piazolla, Duke Ellington, Grapelli und mehr. Nur anders. Mutig. Virtuos gespielt, mit Charme und Esprit präsentiert. Und am liebsten gleich in der Arena di Verona! Als Startpunkt einer visuellen, phantastischen Weltreise, die weiterführt durch die Toskana nach Montmartre und Madrid, bis in die verruchten Jazzclubs von New York. Im perfekten Zusammenspiel harmonieren die fünf wie ein homogener, pulsierender Organismus und lassen sich dabei Freiheiten in den Soli.

Anna Katharina Kränzlein, mit Schandmaul auf den Bühnen dieser Welt und in den internationalen Charts herumgekommen, spielt dabei die erste Geige. Geburtshelfer und musikalisches Mastermind: der ebenfalls international renommierte Schlagzeuger, gefragte Studiomusiker und Produzent Stephan Ebn, zuhause in den verschiedensten Genres, von Pop/Rock (u.a. Gianna Nannini, Middle of the Road) über Jazz bis zur Klassik .

Flankierend, aber auch solistisch und improvisierend mit auf der Bühne: der Multiinstrumentalist Nico Graz (Akkordeon, Accordina, Saxophon), der gefragte Theater- und Studiomusiker Robert Prill an Gitarre und Mandoline und für das solide Fundament Matthias Hamburger an Kontra- und E-Bass.

Schon der Start war eine musikalische Herausforderung: Schlagzeug und Geige zusammenzubringen. Dazu Gitarre und Bass und als Akzent zur Geige das folkloristische und tangoeske Akkordeon. Aber es sollte ja auch was Neues sein. Und so ging es weiter. Anna kommt aus der Klassik und so wurden Lieblingsstücke fürs Quintett (Schlagzeug, Bass, Gitarre, Akkordeon, Geige) neu arrangiert. Mozart, Beethoven und irre schnelle 16tel sind auch für studierte Jazzmusiker eine echte Challenge. Letzteres auch für Anna, weshalb sich alle auch mal auf höchstem musikalischem Niveau virtuos vergeigen dürfen! balkonjazzballett.com

 

„Stephan Ebn und das „Balkon Jazz Ballett“ begeisterten (...) und wurden vom Publikum gefeiert. Das erlebte Interpretationen, denen vor allem eines gemein war – der Jazz. (...) Rasend schnell, impulsiv, packend und dennoch messerscharf präzise umwirbeln sie ihr Publikum, fegen die Rhythmen in den Saal und legen schon mal die Messlatte hoch.“ (Mittelbayerische Zeitung)

 

Besetzung:

 

Anna Katharina Kränzlein – Geige, Bratsche

Anna tourte lange Zeit als klassisch ausgebildete Geigerin mit Orchestern durch die Welt, bis sie mit ihrer Band Schandmaul die Luft der großen Rockbühnen kennen und lieben lernte und sich über internationale Charterfolge und goldene Schallplatten freuen durfte. Inzwischen ist sie in der Pop-Musik genauso zuhause wie in der Klassik.

 

Stephan Ebn – Schlagzeug, Perkussion

Stephan ist ein international renommierter Schlagzeuger und Musikproduzent. Er zählte zu den gefragtesten Studioschlagzeugern in Europa und wirkte daher bei unzähligen Produktionen in den verschiedensten Genres, von Pop/Rock über Jazz bis hin zur Klassik, mit.

 

Nico Graz – Akkordeon, Accordina und Saxophon

Nico ist im wahrsten Sinne des Wortes Multiinstrumentalist. Er spielt Saxophon, Knopfakkordeon und Accordina. Als Saxophonist wirkte er im Landesjugendjazzorchester Bayern mit und gab international Solokonzerte auf dem Akkordeon und der Accordina.

 

Robert Prill – Gitarre, Mandoline

Robert ist als Jazzgitarrist in vielen Genres zuhause. Der viel gebuchte Theater- und Studiomusiker hat bei zahlreichen Produktionen auf der Bühne und im Studio mitgewirkt.

 

Matthias Hamburger – Kontrabass, E-Bass

Matthias, gefragter Sideman und Bassist, tourt mit nationalen und internationalen Künstlern über Bühnen und  durch Studios und lehrt als Bass-Dozent an der Berufsfachschule für Musik in Regensburg.